Geschichte

Unternehmensgeschichte

 
 

1990

Gründung der präTEC Präzisionstechnik GmbH

 

1991 - 1995

Entwicklung und Produktion ein- und zweiphasiger linearer Direktantriebe und den zugehörigen elektronischen Steuerbaugruppen (präTEC)

 

1992

Auszeichnung mit dem Innovationspreis der deutschen Wirtschaft (präTEC)

 

1995

Gründung der L-A-T GmbH in Baden-Württemberg

 

1996

Entwicklung und Produktion des ersten rotatorischen Direktantriebes

Serienfertigung von Direktantriebssystemen für die Productronic (präTEC)

 

1997

Firmensitzverlegung von Baden-Württemberg nach Thüringen (L-A-T)

Entwicklung und Produktion des ersten Multilayers für die Leiterplattenherstellung (L-A-T)

 

1998

Bau des ersten eigenen Fertigungsgebäudes mit 1500 qm Fertigungsfläche (präTEC)

Entwicklung und Produktion von X-Y-Tischen für die Laserbearbeitung sowie Planarsystemen für Flying Probes (L-A-T)

 

1999

Entwicklung und Produktion von Hybridschrittmotoren für die Fertigung von Projektorlampen (L-A-T)

 

2000

Formwechsel von L-A-T GmbH in L-A-T SUHL AG

 

2001

Bau eines weiteren Fertigungsgebäudes mit 3000 qm Fertigungsfläche (präTEC)

Umzug in ein neues Firmengebäude mit 3940 qm Fertigungsfläche (L-A-T)

Entwicklung von getriebelosen Aufzugsantrieben (L-A-T)

 

2002

Entwicklung und Produktion eines Handlingsystems für den Transfer von Blechen (L-A-T)

Unternehmenseingliederung der L-A-T SUHL AG in die INA-Gruppe

 

2003

Unternehmenseingliederung der präTEC Präzisionstechnik GmbH in die INA-Gruppe

Abschluss der Entwicklung des digitalen Servoverstärkers DSM-01 und dessen Produktionseinführung (präTEC)

Entwicklung und Produktion von Manipulatoren für X-Ray-Anwendungen (L-A-T)

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren