SERVICE
 

Fact Sheet XXL WEC Austin 2017

 
KONTAKT

Jörg Walz
Leiter Kommunikation und Marketing Automotive

Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Herzogenaurach

Tel.  +49  9132 82-7557
Jörg Walz

 

Jakub Fukacz
Kommunikation und Marketing Automotive
Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Herzogenaurach

Tel.  +49  9132 82-8286
jakub.fukacz@schaeffler.com

WEITERE INFORMATIONEN

Folgen Sie uns auf Twitter @schaefflergroup und verpassen Sie keine aktuellen Pressemitteilungen und News.

2017-09-13 | Herzogenaurach

FIA WEC Austin

Schaeffler und Porsche als Tabellenführer in die USA


Nicht einmal zwei Wochen nach dem Event in Mexiko-Stadt reist der Tross der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 1.500 Kilometer gen Norden zum sechsten von neun Saisonrennen. Auf dem Circuit of The Americas nahe Austin treten Schaeffler und Porsche als Spitzenreiter in der Fahrer- und in der Herstellerwertung an.

Dank drei Siegen in Folge – darunter beim prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennen von Le Mans und beim Heimspiel auf dem Nürburgring – führt das Porsche-Trio Earl Bamber/Timo Bernhard/Brendon Hartley die WEC-Fahrerwertung weiterhin an. Die Teamkollegen Neel Jani/André Lotterer/Nick Tandy – ebenso in einem Porsche 919 Hybrid in der Topklasse LMP1 unterwegs – sorgten bei den beiden vergangenen Rennen für einen Doppelsieg. In der Herstellerwertung stehen Schaeffler und Porsche ebenfalls an der Tabellenspitze.

Austragungsort des viertletzten WEC-Rennens 2017 ist wie schon in den vergangenen vier Saisons der Circuit of The Americas. Der 5,513 Kilometer lange, nahe Austin in Texas gelegene Kurs wurde erst 2012 eröffnet. Das Porsche-Trio Bernhard/Hartley/Webber siegte in den beiden vergangenen Jahren.

Die WEC gilt in der Motorsportszene als besonders hartes und zugleich ideales Testlabor für innovative Antriebstechnologien. Als Pionier in der Entwicklung von Hybridsystemen für Serienfahrzeuge findet Schaeffler in der WEC eine optimale Plattform vor, um zu zeigen, dass der Technologietransfer zwischen Rennstrecke und Straße funktioniert. Schaeffler ist im vierten Jahr Partner von Porsche. Gemeinsam wurden 2015 und 2016 die Fahrer- und die Marken-Weltmeisterschaft sowie von 2015 bis 2017 dreimal in Folge das große Saisonhighlight, die 24 Stunden von Le Mans, gewonnen.

Für den weltweit produzierenden Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler gehört der Standort USA zu den bedeutendsten. Von den insgesamt knapp 87.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind rund 6.000 in acht Werken und drei Forschungs- und Entwicklungszentren in den Vereinigten Staaten angestellt. Erst im Juni erweiterte Schaeffler das Werk in Fort Mill, South Carolina, verbesserte die Infrastruktur und die Arbeitsumgebung. Mit der Investition von 36,5 Millionen Dollar schuf Schaeffler 105 neue Arbeitsplätze an diesem Standort.

Infomaterial

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren